Ausrichtung auf abstrakte Malerei

Zuletzt habe ich ja das Nashorngemälde gemalt mit Acrylfarben. Für dieses Bild ist aktuell der Schattenfugenrahmen in Arbeit. Allerdings werden sich meine Hauptbilder ändern bzw. die Ausrichtung der Gemälde in eine andere Richtung bewegen.

In manchen Zeichnungen oder Gemälden habe ich den Surrealismus schon ein paar Mal verwendet!

Das ist natürlich nur eine alte Skizze:

Es geht eher in die Richtung Landschaftsbilder gepaart mit leichtem Surrealismus.

„Der Surrealismus ist destruktiv, aber er zerstört nur das, was er als Einschränkung unserer Vision ansieht.“ -Salvador Dali

Hier noch eine Skizze von mir:

Was auch ziemlich abstrakt gemalt ist, war mein vor ein paar Jahren gemaltes Acrylgemälde. Es ist zwar in Farbe, aber die Schwarz-/Weiß-Version finde ich auch ziemlich gut:

Surrealismus ist natürlich Geschmackssache… wie alles andere auch. In dem Bild ist der Surrealismus-Anteil sehr hoch, ich denke der zukünftige Anteil dürfte geringer ausfallen.

Ein leichter Surrealismus wird von nun an dabei sein!

Lasst euch überraschen.

Tibor Jago

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.